Ulla Weichlein |

Arbeitslosenversicherung für Solo-Selbstständige?

Wie der Kulturrat aktuell berichtet hat am 14.1. der Bundestag über eine Reformierung der Arbeitslosenversicherung für Selbstständige debattiert. Die Linke hatte ein entsprechendes Papier eingebracht.

Ich kann nicht abschätzen welche Auswirkungen und Implikationen das hätte, ob z.B. unser Einkommen reicht, um davon etwas in eine Arbeitslosenversicherung einzuzahlen. In der Drucksache der Linken wird die Problematik auch betont. Man denke nur an die Krankenkassenbeiträge, die jeden Monat ein heftiger Brocken sind. Auch dieser Punkt ist ein Problem und müsste angegangen werden.

Aber es klingt erstmal wie ein Schritt in die richtige Richtung, oder was meint ihr?

Update:

Das Thema wurde am 14.1. abgesetzt und auf den 27.1. verschoben.

Reload

Neue Eingabemaske für Kommentare laden

Kommentieren:

Verfügbare Formatierungen

Benutze Markdown-Befehle oder ihre HTML-Äquivalente, um deinen Kommentar zu formatieren:

Textauszeichnungen
*kursiv*, **fett**, ~~durchgestrichen~~, `Code` und <mark>markierter Text</mark>.
Listen
- Listenpunkt 1
- Listenpunkt 1
1. Nummerierte Liste 1
2. Nummerierte Liste 2
Zitate
> Zitierter Text
Code-Blöcke
```
// Ein einfacher Code-Block
```
```php
// Etwas PHP-Code
phpinfo();
```
Verlinkungen
[Link-Text](https://example.com)
Vollständige URLs werden automatisch in Links umgewandelt.